Organisation

Fürth im Übermorgen ist ein Gemeinschaftsprojekt

Für das Gesamtprojekt „Fürth im Übermorgen“ haben sich viele verschiedene Institutionen, Vereine, Initiativen und Personen zusammen gefunden. Bei etlichen Vortreffen wurde gemeinsam an der Struktur und den Angeboten gebastelt und Ideen gesammelt.

ADFC, Bluepingu, Brot für die Welt, Cafe Elli, Connect, Echt Fürth, …..

Das Zukunftsfestival findet innerhalb des Jubiläumsprogrammes „200 Jahre Stadterhebung“ statt. Dieses Jubiläum und viele seiner Veranstaltungen werden von Sponsoren unterstützt:

Der Beck, ebl, Barmer, Big, Ikea

Unser Dank gilt auch den folgenden Förderern für ihre finanzielle Unterstützung:

  • Ich kann was der Telekom Stiftung (Medienangebote „Unsere Stadt der Zukunft – als Maker gestalten“)
  • Umweltministerium (Medienangebote …)
  • Bundesministerim für Familie Senioren, Frauen und Jugend (Demokratie Leben mit …)
  • Gesundheitsregion plus (mit Angeboten zu Gesundheit)
  • aus Mitteln der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (für Workshops zu Eine-Welt-Themen)

Eine Kerntruppe von Verantwortlichen hat die Grundstruktur vorbereiten. Dazu gehört das Team vom Jugendmedienzentrum Connect, Melanie Diller vom Umweltamt, Linda Nägele vom Jugendkulturcafe Zett9, Florian Seidel vom Projekt „Echt Fürth“, Kerstin Seeger von Bluepingu e.V. und Philipp Abel als Koordinator für Entwicklungspolitik der Stadt Fürth.
Maßgeblich unterstützt wird das Projekt von der Abteilung Jugendarbeit der Stadt Fürth.