Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Kongo-Kampagne – Rohstoffabbau in der DRC als Treiber von sexualisierter Gewalt

20. Mai 2021 @ 19:00 20:30

Kombivortrag von

Susan Pusunc-Meier, Lobby- und Kampagnenarbeit Difäm – Deutsches Institut für Ärztliche Mission e. V., Träger der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus;

Cathy Plato (DR Kongo), Die Kongo-Kampagne, Vorsitzende Ndwenga e.V., Bildungsreferentin für Handy-Aktion Baden-Württemberg und EPiZ Reutlingen;

Julienne Lusenge (DR Kongo), vielfach ausgezeichnete kongolesische Menschenrechtsaktivistin, die Fälle von sexualisierter Kriegsgewalt dokumentiert, damit Täter zur Rechenschaft gezogen werden können)

im Rahmen der kostenlosen Online-Vortragsreihe der HandyAktion Bayern unter dem Motto „Rohstoffkatastrophe Handy?“. Wir bieten 2-mal im Monat einen Online-Vortrag mit verschiedenen Referent*innen an, in denen es inhaltlich um die Rohstoffproblematik an verschiedenen Orten der Welt geht. Es werden die sozialen, ökologischen, ökonomischen und politischen Auswirkungen des Rohstoffabbaus näher beleuchtet und gemeinsam reflektiert.

Informationen dazu finden Sie unter: https://mission-einewelt.de/wp-content/uploads/2021/03/Vortragsreihe_Rohstoffkatastrophe_Handy.pdf

Mit der HandyAktion Bayern rufen Mission EineWelt und das EineWelt Netzwerk Bayern zum Sammeln von alten, ungenutzten oder kaputten Handys auf, damit diese fachgerecht recycelt und die wertvollen Metalle zurückgewonnen werden können. Die Erlöse der Sammelaktion kommen Bildungsprojekten in Liberia, El Salvador und Bayern zugute. Seit Beginn der HandyAktion im Jahr 2017 wurden bereits fast 48.000 Handys gesammelt und ein Erlös von ca. 36.500€ eingenommen.

Infos zur HandyAktion Bayern unter: www.handyaktion-bayern.de