Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Da geh‘ ich nicht hin. Da sind nur Lehrerkinder.“ – Wie können wir Aktivismus inklusiver gestalten?

Mai 19 @ 19:30 21:00

im Garten des Kinder- und Jugendhauses Catch Up, Kapellenstraße 47, 90762 Fürth

Margaux Jeanne Erdmann, Kulturanthropologin und Gleichstellungsbeauftragte HBK Braunschweig

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Fachschaft der Fakultät Sozialwissenschaften der TH Nürnberg Georg Simon Ohm

Viele Aktivist*innen kämpfen für eine gerechtere Welt. Doch dies verhindert nicht, dass ihr Aktivismus oftmals Menschen ausschließt: Klimabewegung, feministische Strömungen und auch Gruppen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, gelten als zu weiß, zu „akademisch“ zu „exklusiv“.  Wie können wir Aktivismus sozialgerechter gestalten, sodass wir Menschen mitnehmen statt auszuschließen? Wie erreichen wir, dass Menschen mit vielfältigen Lebensgeschichten und -perspektiven sich gern politisch einbringen? Was muss passieren damit die Antwort auf Politikverdrossenheit „aktiv werden“ lautet?

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe Hart aber Fürth der Agentur für Demokratie und Jugendbeteiligung – Echt Fürth, bei der wir uns unterschiedlichen politischen Themen widmen und sie gemeinsam diskutieren. 2022 beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Formen des Aktivismus und sozialen Bewegungen im Allgemeinen. Wie entstehen soziale Bewegungen und an welche Grenzen stoßen sie? Ist gesellschaftliches Engagement jenseits der Politik wichtig? Was bedeutet es eigentlich, sich einzumischen? Wie können wir uns aktiv in der Gesellschaft einbringen und welche Probleme und Gefahren lauern dabei?

Die gesamte Veranstaltungsreihe wird moderiert von Carolin Wabra.