Das Festival

Das Festival

Für die Kulturlandschaft stellt die COVID-19-Pandemie eine extreme Herausforderung dar. Im Moment gehen wir davon aus, dass die Aussgangsbeschränkungen bis Mitte Juli 2020 wieder aufgehoben sind, aber beobachten auch weiterhin aufmerksam die tagesaktuellen Entwicklungen und informieren euch auf unseren Kanälen. Also bleibt informiert und gesund!

Das Festival findet von Dienstag dem 14. bis Samstag den 18. Juli 2020 im Fürther Stadtpark (Liegewiese unterhalb des Babylon-Kino) statt.

Vormittags und Nachmittags gibt es Workshops und Programm für Schulklassen und Jugendgruppen (Horte, Ganztagsbetreuung, freie Gruppen).

Ab 16:00 Uhr bis 21:45 Uhr öffnet das Festival für alle Interessierten, Visionär*innen und Rumtreiber*innen mit einem bunten Programm. Von Mitmach-Formaten, Lesungen, Markt, Ausstellungen bis Konzerten ist für alle etwas dabei, also lasst euch überraschen!

Unsere Inhalte drehen sich um die lokale Zukunft im Rahmen der Agenda 2030 – wie können wir die SDGs (Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen) vor Ort umsetzen? Welche Schritte, Projekte und Ansätze brauchen wir dafür? Vernetzung, Austausch und Vorstellen von Ansatzpunkten stehen deshalb fünf Tage lang auf dem Programm.

17 SDGs in der Übersicht

Wer selbst mitwirken will und noch nicht vernetzt ist, kann sich gerne im Nachhaltigkeitsbüro der Stadt Fürth (Bürgermeister- und Presseamt), Melanie Diller (melanie.diller@fuerth.de) melden.