Schulangebot

Eine Woche lang trafen sich Schüler*innen und Schüler aus allen Schularten jeweils für einen Vormittag, um aus 8-12 Workshops auszuwählen und gemeinsam über ihre Zukunft zu sprechen. Was sollte sich in Fürth verändern, was ist schon gut wie es ist, was kann ich selbst einbringen? Praxisnah und vielfältig brachten die Workshopleiter*innen ihre Themen ein und stellten viele Möglichkeiten zum Aktivwerden vor.

An dieser Stelle noch mal den herzlichsten Dank an alle die das Fest so toll unterstützt haben!!!

Im Rückblick:

Von 7:50-8:30 Uhr kamen die Klassen an und jeder Schüler*in wählte sich einen Workshop aus. Nach einem gemeinsamen Start für alle ging es um 9 Uhr in die Workshops. Dort wurde gewerkelt, ausprobiert, diskutiert und gestaltet. Die Ergebnisse wurden von 11:30-12:00 Uhr festgehalten und dann gab es einen gemeinsamen Abschluss – welche Klasse hat den kleinsten (ökologischen oder realen) Fußabdruck. Die Kreativität um zu Gewinnen war groß – genau diese Energie braucht der reale Wandel!

Ob es ein weiteres Festival geben wird, ist noch nicht sicher. Oberbürgermeister Thomas Jung hat zwar seine Unterstützung zugesagt, noch ist aber nicht raus, wer sich innerhalb der Stadt darum kümmern kann. Auch die Veranstalterinitiative samt Partner*innen des Festivals hat mit der Planung begonnen. Wenn es Neuigkeiten dazu gibt, werden sie hier eingestellt.