Isabel Abedi liest Camryn Garrett

Off the record – Unsere Worte sind unsere Macht

Donnerstag 07.07.2022 | 19:00-20:00 Uhr | auf der Parkbühne im Festivalgelände

Schweigen bedeutet Unrecht. Reden bedeutet die Gefahr, alles zu verlieren. Für was würdest du dich entscheiden? Als Gewinnerin eines Schreibwettbewerbs darf die 17-Jährige Josie ein Filmteam auf eine Pressetour durch die USA begleiten. Auf der Reise erfährt sie von sexuelle Übergriffen am Filmset – und der Regisseur kommt offenbar schon lange damit durch. Trotz massiver Drohungen muss Josie den Mut finden, den Text zu schreiben, der alles verändern wird. In „Off the Record“ gibt Camryn Garrett all den Menschen ein Gesicht, die sich für Gerechtigkeit einsetzen und deren Geschichten doch zu oft unsichtbar bleiben. Die Jugendbuchautorin Isabel Abedi, die den Roman übersetzt hat, sagt über das Buch: „Selten habe ich einen Menschen, der sich selbst als ängstlich bezeichnet, so für seinen Mut bewundert, wie Josie Wright.“

WER
Isabel Abedi, 1967 geboren, arbeitete 13 Jahre lang als Werbetexterin. Abends, am eigenen Schreibtisch, schrieb sie Kinder- und Bilderbuchgeschichten und träumte davon, eines Tages davon leben zu können. Dieser Traum hat sich längst erfüllt: Isabel Abedi hat inzwischen zahlreiche sehr erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, von denen manche bereits ausgezeichnet und in andere Sprachen übersetzt wurden. Sie lebt und schreibt in Hamburg.

Organisation: Volksbücherei Fürth (www.vobue-fuerth.de), Cornelia Bley-Rediger, Lese- und Literaturpädagogin

SDG 10 Weniger Ungleichheiten