Nachhaltiger Konsum … oder besser Leben

Online-Vortrag mit Gesprächsrunde

18.7.2020 18:30-19:30 Uhr im ELAN

SDG 14 Leben unter Wasser
Waltraud Galaske
Foto: Kamran Salimi

Waltraud Galaske vom Müll und Umwelt e.V. Fürth geht auf die derzeit industrialisierte, und konsumorientierte, Lebensweise ein, und hinterfragt deren Umweltrelevanz. Es wird erklärt, wo unsere Produkte herkommen, wie der Verbrauch von Rohstoffen reduziert werden kann und wo unsere Abfälle landen.

Der Handel spricht von VerbraucherInnen oder KonsumentInnen – aber dazu sollten wir uns nicht abstempeln lassen! Auch das Nachhaltgkeitsziel 12: „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ nimmt diese Bezeichnung leider auf.
Das nachhaltigste Mittel ist die Abfallvermeidung. Das ist in jeder Lebenssituation möglich: im Haushalt, im Büro oder Betrieb, in der Schule oder unterwegs. Wir haben es selbst in der Hand!

Auch in „Corona-Zeiten“ ist es weiterhin möglich, dort wo es angeboten wird (auf Marktständen, bei Gemüsehändlern, in „Unverpackt-Läden“ und auch in Supermärkten), Obst und Gemüse offen einzukaufen. Es ist erfreulich, dass einige Läden in Fürth zum Befüllen mitgebrachte Behälter akzeptieren. Leider ist es nicht allgemein bekannt, wo das möglich ist, und einige Bemühungen scheitern derzeit noch an den Vorschriften.

SDG 13 Massnahmen zum Klimaschutz

WER SIND WIR: Den Schwerpunkt „Abfallvermeiden“ stellt sich der Müll und Umwelt e.V.
Fürth seit über 30 Jahren. In den 1980 Jahren war unser Einsatz für Abfallvermeidung und
Wertstofftrennung und gegen den Zubau von unnötigen Müllverbrennungsanlagen, wie der
störanfälligen Schwelbrennanlage am Fürther Hafen.

SDG 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Hinweis: Die Veranstaltung findet online statt. Dafür ist keine Anmeldung nötig. Der Livestream
wird über unseren Youtube-Kanal gesendet.
An einer Diskussionsrunde live vor Ort im ELAN (Kapellenstraße 47) können voraussichtlich nur
10 Personen teilnehmen. Hier müssen die geltenden Hygienevorschriften (1,5m Mindestabstand,
Mund-Nase-Bedeckung in den Räumen außer am Sitzplatz, regelmäßiges Händewaschen, Niesen
und Husten in Armbeuge) eingehalten werden.