Klimaexpedition

SDG 13 Massnahmen zum Klimaschutz

Montag 13.7. bis Freitag 17.7.2020 vormittags für Schülerinnen und Schüler an der eigenen Schule

für die Klassenstufen 5.- 11., Zeitdauer: 90 Minuten

Anhand des Vergleichs von aktuellen Satellitenbildern mit früheren Aufnahmen wird das Thema Klimawandel zusammen mit einer Fachkraft der Geoscopia Umweltbildung GbR erarbeitet, sowie die Auswirkungen unseres Ernährungsverhaltens und des Energie- und Rohstoffverbrauchs betrachtet.

Die Germanwatch Klima- und Rohstoffexpedition ist für die Klassen 5 – 13 aller Schulformen geeignet. Wetter und Klima, Treibhauseffekt, Photosynthese, natürliche und anthropogene Einflussfaktoren des Klimawandels, Regenwald, Verwüstung, Extremwetterereignisse wie Überschwemmungen, Wirbelstürme/Stürme, Abschmelzen der Polkappen und montaner Gletscher, Meeresspiegelanstieg, Herausforderung für Küstenbewohner, Energiewende, Klimagerechtigkeit …

Mit der Auszeichnung als UN-Projekt im Rahmen der Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005/2006), der Präsentation auf der internationalen UN-Bildungskonferenz in Bonn 2009 und der Verleihung des Qualitätssiegels für Bildung für nachhaltige Entwicklung „Werkstatt-N 2012-Projekt“ durch den Rat für nachhaltige Entwicklung ist sie auch international bekannt.

Es werden bis zu zehn Veranstaltungen angeboten. Anfallende Kosten übernimmt die Stadt Fürth. Näheres unter: https://www.germanwatch.org/de/thema/bildung/germanwatch-klimaexpedition  (aufgerufen am 29.05.2020).

Anmeldungen per E-Mail an Karin.Diedrich@fuerth.de